Bestattungskosten für eine Feuerbestattung

Eigenleistungen des Bestatters sowie Fremdleistungen vom Krematorium

Bestattungsartikel 

Euro

Heller Kiefernsarg (F1): einfaches Deckblatt und Innenausstattung 

395,-
Einfache weiße Deckengarnitur mit Kissen   45,-
Weißes Talar (Sterbehemd)   20,-
Schmuckurne, ab   40,-
Fachliche Dienstleistungen    
Einbettung am Sterbeort, innerhalb Rhein-Main 119,-
Überführung des Verstorbenen vom Sterbeort zum Krematorium, innerhalb Rhein-Main  190,-
Dienst am Verstorbenen (Ankleiden sowie Hygienische Versorgung)   75,-
Überführung der Urne zum beisetzenden Friedhof  0,-

Erledigung der Behördengänge 

  • Beurkundung des Trauerfalls beim zuständigen Standesamt
  • Erledigung der Formalitäten bei der Friedhofsverwaltung, 
  • beim Krematorium sowie der Krankenhausverwaltung 
  • Abmeldung der Krankenversicherung
  • Meldung an den Rentenversicherungsträger 
  • Ggf. Beantragung der Vorauszahlungen zur Witwenrente 
170,-
Planung, Organisation und Betreuung während der Urnenbeisetzung   195,-
Summe Eigenleistungen (inkl. MwSt.)  1.249,-
   
Fremdleistungen  
Einäscherung des Verstorbenen im Krematorium

 439,-

Amtsärztliche Untersuchung  61,-

Summe Fremdleistungen (inkl. MwSt.)  

505,-
   
Summe Eigen- und Fremdleistungen (inkl. MwSt.)  1.754-

Jederzeit telefonische Beratung und Hilfestellung: 069 60625740 oder 0160 96400011

Kosten, die nicht aufgeführt sind fallen zusätzlich an. Beispielsweise: weitere Sterbeurkunden, Gebühren für den Erwerb einer Grabstätte, Kühlungskosten, Todesbescheinigungen oder Trauerfloristik zur Trauerfeier. Wenn diese im Angebot nicht angegeben sind. Da diese Kosten je nach örtlichen Begebenheiten unterschiedlich ausfallen, werden diese im Beratungsgespräch mit Ihnen ermittelt und mitgeteilt. Diese Kostenaufstellung stellt ein Angebot zum Abschluss eines Kauf- und Dienstleistungsvertrages mit der Frankfurter Pietät Steffen Grossmann e.K., Am Ruhestein 4, 60529 Frankfurt am Main dar. USt.-ID-Nr: DE31 8901 965 - Registergericht Frankfurt HRB 50116 - Dieser Auftrag kommt erst mit der Unterschrift beider Vertragsparteien zustande.

Bestattungskosten in Frankfurt für Feuerbestattung mit Eigenleistungen und Krematorium, zum ausdrucken.

Sarg Frankfurt

In unserer Bestattungskostenaufstellung sind die hier mit einem Kiefernsarg inkl. einfachem Deckblatt und Innenausstattung sowie einer blauen Schmuckurne mit Goldband dargestellten Bestattungsartikel enthalten. Diese sind auch in unserer Sargausstellung zu sehen. Selbstverständlich können alle Bestattungsartikel auf Wunsch durch Sie individuell ausgesucht und somit angepasst werden.

Urne Frankfurt

Die Feuerbestattung in Frankfurt am Main

Bei der Feuerbestattung wird der Verstorbene in einem Krematorium dem Feuer übergeben und eingeäschert, infolgedessen wird die Asche anschließend in einer Urne beigesetzt. Durch kostengünstigere Särge und kleinere Grabstätten sowie Grabmale ist die Feuerbestattung, trotz anfallender Kosten im Krematorium, oftmals günstiger als eine Erdbestattung

Grundsätzlich ist der Wille des Verstorbenen bei der Beantwortung der Bestattungsart maßgeblich. Eine zu Lebzeiten niedergeschriebene Willenserklärung ist jedoch nicht mehr zwingend nötig. Liegt diese nicht vor, und der Verstorbene hat zu Lebzeiten keine Bestattungsart festgelegt, liegt die Entscheidung bei den Hinterbliebenen.

Um unnatürliche Todesursachen auszuschließen, erfolgt vor der Einäscherung eine gesetzlich vorgeschriebene zweite Leichenschau und Einäscherungsfreigabe - durch einen Amtsarzt. In Bayern erfolgt die Freigabe zur Einäscherung durch die zuständige Polizeidienststelle.

Bestattungskostenaufstellungen

Für Frankfurt am Main nach Bestattungsarten:

Eine grundlegende Entscheidung im Trauerfall ist die Bestattungsform und die Grabart. Wegen der Vielzahl der unterschiedlichen Friedhofsvorschriften und Möglichkeiten empfehlen wir Ihnen  ein Beratungsgespräch mit uns zu führen. Jede Bestattungsform und Grabart birgt Vor- und Nachteile. Daher ist es wichtig diese im Vorfeld eingehend zu besprechen, um dann eine Entscheidung im Sinne der Familie treffen zu können. Auf diese Weise erhalten Sie Unterstützung im Trauerfall oder Ihrer Bestattungsvorsorge und einen genauen Überblick aller anfallenden Bestattungskosten. Nutzen Sie unsere Angebotsanfrage:


Bestattungskosten in Frankfurt am Main

Die Kosten einer Bestattung richten sich individuell nach Ihren Vorstellungen und setzen sich aus 3 Blöcken zusammen:

Eigenleistungen:

Für einen Sarg, Decke und Kissen sowie Sarginnenausstattung, das Ankleiden und Einbetten sowie die hygienische Versorgung des Verstorbenen, eine Schmuckurne, die Aufbahrung bei der Abschiednahme, Überführungen zum Friedhof oder Krematorium, Nutzung der Kühlungsräume, Erledigung der Bestattungsform­alitäten, Planung und Betreuung der Trauerfeier, usw.

Fremdleistungen:

Blumenschmuck zur Trauerfeier, Trauerredner oder Trauerrednerin, Trauerdrucksachen, Trau­eranzeige in der Tageszeitung, Organist zum Orgelspiel, Einäscherungsgebühren des Krematoriums, usw.

Gebühren:

Grabnutzungsgebühren, Beisetzungsgebühren, Trauer­hallennutzung, Grabverlängerungsgebühren, Sterbeurkunden, Leichenschauschein sowie zweite amtsärztliche Untersuchung, usw.


Was kostet eine Bestattung in Frankfurt am Main?

Der Gesamtpreis einer Bestattung inklusive Friedhofsgebühren ist für Bestatter ohne Informationen über den beisetzenden Friedhof sowie der gewünschten Grabart nicht möglich. Dies liegt daran das jede Gemeinde oder Stadt über eine eigene Friedhofssatzung verfügt. Die Friedhofsgebührenordnung bestimmt alle Preise für erbrachte Leistungen auf den jeweiligen Friedhöfen. Die Friedhofskosten werden insbesondere durch den Neuerwerb einer Grabstätte oder die Verlängerung von Nutzungsrechten an einem Grab bestimmt. Folgerichtig kann ein Bestattungsunternehmen ohne Kenntnisse über den beisetzenden Friedhof diese Gebühren nicht kalkulieren.

Allerdings ist es jeder Pietät sehr wohl möglich Preise für seine Eigenleistungen im Vorfeld zu nennen. Wie beispielsweise die Kosten für einen Sarg, eine Urne oder die Erledigung von Bestattungsformalitäten, selbst die Kostenpauschale für Überführungsdienste innerhalb festgelegter Umkreise können genannt werden. Insbesondere Bestattungsartikel wie Särge, Urnen und Talare haben einen vom Friedhof unabhängigen festen Preis. Kurzum; jedes Bestattungsunternehmen kann all seine Beerdigungsdienstleistungen sowie Bestattungsartikel im Vorfeld kalkulieren und in einer Preisliste für jeden Interessierten zugänglich veröffentlichen.

Wir als Frankfurter Pietät haben daher eine offene Preisliste und bieten eine eingehende Beratungsleistung. Sodass es jedem Interessierten sowie Trauernden möglich ist, sich ein eigenes Bild zu machen, zu vergleichen und eine bewusste Entscheidung für einen Bestatter oder anderen Fachbetrieben aus dem Bestattungswesen treffen zu können. Die Preise unserer Bestattungsdienstleistungen und Bestattungsartikel teilen wir Ihnen bereits verbindlich auf unserer Internetseite in der jeweiligen Rubrik mit. Alle Leistungen können im persönlichen Beratungsgespräch (auch bei Ihnen zu Hause) besprochen und beauftragt werden.


Bestattungskosten der Stadt Frankfurt am Main

Nach derzeit gültiger Friedhofsgebührenordnung

Bestattungskosten: Die Gebührenauflistung ist beispielhaft und zeigt vier Bestattungsformen, mit den nach der derzeit gültigen Friedhofsgebührensordnung. Die dort dargestellten Gebühren werden direkt von der Stadt Frankfurt am Main erhoben.

Bestattungskosten (Beispiele) Quelle: Friedhofsverwaltung der Stadt Frankfurt am Main
Erdreihengrabstätte Euro   Urnenreihengrabstätte Euro
Bestattungsgebühr  1.412,-    Beisetzungsgebühr 891,-
Reihengrabstätte (20 Jahre) 1.009,-    Reihengrab (20 Jahre) 395,-
Trauerhalle (Kategorie A) 228,-    Trauerhalle (Kategorie A) 228,-
Gesamtkosten * 2.649,-    Gesamtkosten ** 1.514,-
         
Erdwahlgrabstätte Euro   Urnenwahlgrabstätte Euro
Bestattungsgebühr 1.412,-    Beisetzungsgebühr 891,-
Einzel-Erdwahlgrab (25 Jahre) 1.579,-    Urnenwahlgrab 1.531,-
Trauerhalle (Kategorie A) 228,-    Trauerhalle (Kategorie A) 228,-
Gesamtkosten * 3.219,-    Gesamtkosten ** 2.650,-
* ohne Nutzung des Totenhauses (Kühlungskosten) - ** ohne Kremationskosten - Stand: 11.02.2020

Vorauserwerbe: Nutzungsrechte können zur Vorsorge für die Dauer von mindestens 5 Jahren verliehen werden.

Ruhefristen: Für Verstorbene, die in einem Sarg oder in einer Urne bestattet werden, betragen im Allgemeinen 20 Jahre.

Der Weg zum Südfriedhof in Frankfurt

Als Frankfurter Bürger hat man eine freie Friedhofswahl. Sie können auf jedem Frankfurter Friedhof (unabhängig vom Stadtteil) eine Bestattung durchführen lassen.